Die beste SEO Agentur

Die beste SEO Agentur? Oder die beste Vertriebs-Agentur?

Ich möchte heute eine amüsante und zugleich erschreckende Geschichte erzählen, die mir letzte Woche persönlich passiert ist. Ich erzähle diese wahre Story nicht, um eine bestimmte SEO Agentur an den Pranger zu stellen, deswegen werden auch keine Namen genannt. Ich verurteile aber die Vorgehensweise.


Einleitung

Wer unseren Blog schon länger liest, weiß, dass ich etwas gegen schwarze Schafe habe, insbesondere natürlich gegen schwarze Schafe in der SEO Agentur- Landschaft. Wenn jemand mit seinen eigenen Projekten gegen die Suchmaschinen-Richtlinien verstößt, dann geht er das Risiko auf eigene Verantwortung ein.

Bild: e-social.com.br

Verstößt allerdings eine SEO-Agentur mit den Websites ihrer Kunden ganz bewusst gegen die Google Richtlinien, reagiere ich allergisch darauf. Sie setzen die Existenz ihrer Kunden auf das Spiel. Das mag vielleicht auch an meiner früheren Zeit bei Google liegen. Hier durfte ich reihenweise erleben, wie unwissende Websitebetreiber von den „besten“ SEO Agenturen regelrecht abgezockt wurden:

Kaum SEO-Wissen, keine Transparenz, dafür aber  ein aggressiver Vertrieb mit Knebelverträgen und großer Rechtsabteilung.

Bei Firmen ohne Inhouse SEO’s bzw. Online Marketing Verantwortlichen funktioniert das leider ganz gut. Sie können die Angebote der Vertriebs-Agentur nicht richtig einschätzen, die Live Case Studies im Vertriebsgespräch sind beeindruckend.

Jetzt zum eigentlichen Akt in 5 Teilen

Ich arbeite zurzeit an einem Online Marketing Projekt in einem größeren Unternehmen. An einem Tag meldete sich ein Vertriebsmitarbeiter telefonisch, um uns für einen Online-Shop zum Thema Reisen SEO zu verkaufen. Es handelt sich um eine größere „SEO“-Agentur in Deutschland mit aggressivem Vertriebsnetz. Diese Chance wollte ich nicht verpassen, um mir auch mal Suchmaschinenoptimierung live verkaufen zu lassen und ich habe mich als SEO-unwissend präsentiert.

1.Akt: Vertriebsgespräch

Der Verkäufer stellt sich vor und zeigt auf, dass unsere Website aktuell nur in der Paid Search zu finden ist. Deren Agentur ist Spezialist für die nichtbezahlte, natürliche Suche und sie bringen uns hier ganz nach oben. Er klingt sehr überzeugend. Zuerst wird gezeigt, wie gut die eigene SEO-Agentur in Google gefunden wird, dann ein Praxisbeispiel eines Referenzkunden. Direkt im Anschluss die Aussage:

Verkäufer:

„Wir sind auch Google zertifiziert“.

Nach dem Aufzeigen eines SEO-Beispiels suggeriert er ein SEO-Zertifikat von Google, so kommt es herüber.

Jetzt melde ich mich zu Wort:

„Soweit ich informiert bin, vergibt Google keine SEO-Zertifikate.“

Die Verkäufer:

„Doch, natürlich. Sie sehen das Zertifikat doch auf unserer Website“

Ich:

„Aber nicht für SEO, da bin ich mir ziemlich sicher.“

Verkäufer:

„ Ja stimmt, das Zertifikat ist für den SEM-Bereich.“

Ich, ok, zugegeben, etwas genau nehmend:

„Laut korrekter Definition ist SEO ein Bestandteil von SEM, also glaube ich nicht, dass da SEM auf dem Zertifikat steht.“

Verkäufer:

„Doch, klicken Sie doch auf das Zertifikat auf unserer Website.“

Ich:

„Ja, da steht Google AdWords Certified Partner, also der Bereich SEA von Google. Mich stört hier, dass Sie mit der Reihenfolge Ihres Verkaufsgesprächs suggerieren, dass das offizielle Google Zertifikat auch für den SEO- Bereich gilt. Aber egal, machen Sie mal weiter mit Ihrer Präsentation.“

FAKT: Es gibt kein SEO-Zertifikat von Google. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass das in naher und ferner Zukunft der Fall sein wird.

Hier habe ich eigentlich schon eine Duftmarke gesetzt, aber der Verkäufer lässt sich nicht von seiner Mission abbringen, wird nicht misstrauisch und präsentiert ganz normal weiter. Er zeigt einige Kunden-Beispiele und wie erfolgreich sie sich platzieren. Teilweise extreme Nischen, aber beeindruckend sind die Top-Platzierungen für den Unwissenden trotzdem.

Ich:

„Arbeiten Sie Google-richtlinienkonform? Wir sind eine große Marke und es ist ganz wichtig, dass hier nichts riskiert wird, das können wir uns nicht erlauben.“

Verkäufer:

„Ja aber natürlich. Bei uns ist in 14 Jahren noch nichts passiert. So etwas wie bei BMW würde uns nie passieren!“

Aha, ob ich das glauben soll? Trotzdem bitte ich den Verkäufer, mir ein Angebot zuzusenden.

Bei einigen Websites der Kundenbeispiele fallen mir Verstöße gegen die Google-Richtlinien auf. Auch verlinken alle Websites auf die SEO Agentur zurück, oft ganz prominent von der Homepage, teilweise versteckt. Eine der Websites (ein Shop) verstößt gravierend gegen die Richtlinien. Ich fülle einen Spam Report aus, um den Verstoß bei Google zu melden.

2.Akt: Angebot

Im Anschluss an das Gespräch wird das Angebot bzw. der vorgefertigte Vertrag per E-Mail zugeschickt. Die Konditionen des Vertrags sind schon „maximal vergünstigt“, aber nur wenn wir als Referenzkunde der SEO-Agentur auftreten und sie verlinken.

3.Akt: U. U. Abstrafung bzw. „Neuoptimierung“

Tatsächlich ist die Website 2 Tage später in Google nicht mehr zu finden. Sie ist komplett aus dem Index verschwunden, nicht mal für den Firmennamen (den mir Google Suggest aber weiterhin vorschlägt) ist der Webshop noch zu finden. Auch die Suche mit dem “site” Parameter liefert keine Ergebnisse. Immerhin schaltet der Shop AdWords Werbung auf den Firmennamen, ein kleiner Rettungsanker.

Bild: ricardopomeranz.com.br


So ein Szenario tritt eigentlich nur bei einer Abstrafung von Google auf.  Ich kontaktiere einen Tag später den Verkäufer per E-Mail:

„Vielen Dank für das Angebot.

Ich habe noch eine Rückfrage. Bei der Vorbereitung der Materialen für die interne Kommunikation konnte ich das Praxisbeispiel „xyz“ bzw. „zyx“ von zxy nicht mehr in Google finden. Können Sie mir hier weiterhelfen?

Was wäre denn der Preis ohne Vergünstigung? Wir nehmen eigentlich generell keine Referenzen unserer Dienstleister auf unseren Websites auf, das hat politische und rechtliche Gründe.”

Die Antwort kommt schneller als erwartet.

„Vielen Dank für das freundliche Telefonat und Ihre Antwort. Ich bin selbst ein wenig überrascht gewesen, habe mich in der Technik bezüglich der Ergebnisse von zxy informiert und dort erfahren, dass derzeit eine umfangreiche Neuoptimierung stattfindet. Unsere Techniker arbeiten mit Hochdruck daran, die Ergebnisse weiter zu verbessern und müssen aus aktuellem Anlass die OnSite Optimierung modifizieren.“

Meine andere Frage wird auch noch per E-Mail geklärt:

„Ohne Vergünstigung (wenn Sie nicht als Referenzpartner auftreten möchten) werden die monatlichen Kosten um x,- € steigen.“

Anmerkung: Das “x” sind ca. 30 % Steigerung zum Angebotspreis.

Das ist schon der Hammer. Ich würde mal hier an dieser Stelle behaupten, dass das eine direkte und dreiste Lüge ist. Ob von der IT oder vom Verkäufer, das sei mal dahin gestellt.

FAKT: Selbst bei einer „umfangreichen Neuoptimierung“ werden sämtliche Seiten von Google nicht von heute auf morgen aus dem Index genommen. Google ist keine Live-Suche.

SEO Beraterbrief

Wir versenden monatlich einen kostenlosen SEO E-Mail Newsletter an alle Kunden und Interessenten. Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten in Bezug auf Search, Social und Online Marketing, damit Sie auf dem Laufenden bleiben. Melden Sie sich jetzt an.


4.Akt : Reinclusion

Beim Web-Shop werden die gegen die Richtlinien verstoßenden Inhalte entfernt. 2 Tage später ist die Website mit den gleichen Rankings wieder in Google zu finden. Wenn ich davor von einer Abstrafung ausgegangen bin, dann gehe ich hier mal von einem erfolgreichen Wiederaufnahmeantrag aus. Das ist auch gerechtfertigt, schließlich ist die Website wieder „sauber“. Wie das plötzliche Verschwinden allerdings den Shop-Betreibern erklärt wurde, bleibt im Ungewissen.

5.Akt: Nachbesprechung

Es kommt der Anruf von der SEO Agentur, um mitzuteilen, dass alles wieder perfekt läuft. Diesen Anruf habe ich erwartet, schließlich ist die Website wieder bei Google zu finden und meine Bedenken können ausgeräumt werden.

Ich:

“Warum wurde der Kunde denn nicht mal mehr für seinen Namen gefunden, soweit ich weiß ist Google doch keine Live Suche, das ist schon komisch?“

Verkäufer:

Das war mit dem Kunden so abgesprochen und für die umfangreiche Neuoptimierung erforderlich, dafür ranken wir jetzt besser als je zuvor.

Ich:

„So etwas könnten wir uns nie leisten, wir sind eine bekannte Marke. Dieser Zustand darf bei SEO-Änderungen bei uns nicht eintreten, wir müssen ununterbrochen für unseren Markennamen in Google gefunden werden.“

Verkäufer:

„Das würde bei Ihnen auch nie so passieren, natürlich nicht. Da gehen wir anders vor und wie gesagt, war das vorher mit dem Kunden abgesprochen.“

Ich:

Warum muss ich x € extra bezahlen, wenn ich nicht will, dass Sie uns als Referenzkunden aufnehmen. Damit sind Sie dann schon deutlich teurer als die Konkurrenz.

Verkäufer:

Weil wir die Besten sind!


Jonas Weber

Diplom-Kaufmann Jonas Weber ist Geschäftsführer von webhelps! Online Marketing. Er ist Experte für Suchmaschinen-Optimierung und Online Marketing. Bis 2009 hat Jonas Weber beim Suchmaschinenmarktführer Google im Search Quality Team in Dublin gearbeitet. Ebenfalls war er im Online-Marketing Bereich von Konzernen wie Lufthansa und Bertelsmann tätig.

Weitere Artikel - High-End SEO Beratung

Follow Me:
TwitterGoogle Plus

Über Jonas Weber

Diplom-Kaufmann Jonas Weber ist Geschäftsführer von webhelps! Online Marketing. Er ist Experte für Suchmaschinen-Optimierung und Online Marketing. Bis 2009 hat Jonas Weber beim Suchmaschinenmarktführer Google im Search Quality Team in Dublin gearbeitet. Ebenfalls war er im Online-Marketing Bereich von Konzernen wie Lufthansa und Bertelsmann tätig.

50 Gedanken zu „Die beste SEO Agentur

  1. Pingback: t3n.de/socialnews

  2. nanina

    das ist genial und kommt leider nur zu oft vor, mit den “besten SEO-Agenturen überhaupt” *kopfschüttel*

    Bleibt nur zu hoffen, das irgendwann SEO insofern ein wenig bekannter wird, das auch ohne großes Vorwissen klar wird, das solche Geschäftspraktiken alles andere als gut für die eigene Firma sind…

  3. Ernest

    Danke für den Artikel!

    Da wir in einem Gemeinschaftsbüro sitzen, habe ich häufig das “Vergnügen” mir die Anrufe von den besten SEO-Agenturen Deutschlands anzuhören. Die Vorgehensweise ist immer gleich … genau so wie bei dieser SEO Agentur.

    Häufig kommen die Anrufe von -einer- großen Firma, welche unter verschiedenen Namen auftritt.
    Sind sie nicht sogar jetzt an die Börse gegangen ;-)
    Läuft anscheinend gut :)

  4. Frank

    hallo

    zitat von @Jonas Weber:
    Eine der Websites (ein Shop) verstößt gravierend gegen die Richtlinien…

    was fuer verstoesse hast du auf die schnelle gefunden?

    waere interessant.. anwort auch gerne per mail..

    gruss Frank

  5. marcel

    Ach das Problem kennen wir als eher kleine, vertrieblich nicht so breit aufgestellte Agentur nur zu gut. Entweder kommen die verbrannten Kunden zu uns und trauen keinem SEO mehr über den Weg, oder die laufenden Akquisen haben zum Vergleich das Angebot der anderen Agentur schon auf dem Tisch liegen… Ewiges Dilemma, dabei braucht man doch nur mal nach dem Firmennamen der uns allen bekannten Agenturen/Firmierungen zu googlen. Wer dafür zu faul ist, hat schon eine gewisse Mitschuld.

  6. Marek

    Danke für das interessante Protokoll. Was ich allerdings mega unsympathisch finde ist die Tatsache, dass Du Spam-Reports versendest.ist doch total assi – was hat Dir der Shop denn getan?

  7. Jan

    Wirklich netter Beitrag… Interessieren würden mich die Preise mal, da wird sich in der Branche ja total totgeschwiegen. Gerade diese “Vertriebler” haben ja teilweise sehr komische Preise.

  8. Jonas Weber Artikelautor

    @Marek

    Der Shop arbeitet mit Mitteln, die gegen die Richtlinien von Google verstoßen. Anscheinend war der Verstoß so gravierend, dass der Webshop gar nicht mehr in den Suchresultaten auffindbar war. Also hat dieser Shop mit unfairen Mitteln optimiert. Ich weiß, dass viele SEO’s die Konkurrenz offiziell nie “verpetzen” würden (Spamreport). Das lasse ich mal so stehen.

    Wir haben hierzu eine andere Meinung und denken, dass alle mit den gleichen Waffen spielen sollten. Das du das unsympathisch findest, damit werde ich leben müssen. Ich finde deren Vorgehensweise unsympathisch.

  9. Frank

    SEO Agentur mit starkem Vertriebsnetz? Klingt vertraut. Wobei ich heute auch Post bekommen habe von einer Agentur – allerdings aus Berlin – die mir als an sich bekanntem SEO eine Optimierungsdienstleistung für einen Shop anbietet :)

    Wenn die Seite immerhin nur zwei Tage offline gewesen ist, geht das ja noch. Ich kenne Agenturen, wo sie auf Nimmerwiedersehen abgetaucht sind. Wie gut, dass ich mich aus dem Endkundenbusiness zurückgezogen habe…

  10. KChristoph

    Diese “Geschichte” war auch für mich als Nicht-Fachmann sehr interessant.
    So etwas oder ähnliches gibt es wohl in (allen) vielen Bereichen des Lebens; Gesundheit, Pflege, Betreuung und und und …
    Dankeschön.

  11. Jan-Ole

    Hihi Frank,
    solche Beispiele mit “Winkewinke” für immer kennen wir doch eigentlich alle. Ist nur besser, wenn es ein eigenes Projekt trifft…

    Vertriebsagenturen. Das alte Thema und eigentlich immer wieder die gleiche Geschichte. In diesem Fall ist der Vogel aber die “umfangreiche Neuoptimierung”.

    Müssen wir uns unbedingt alle merken. Was es nicht alles gibt im Google-Universum…

  12. Steffen

    Einen von denen abgezockten Kunden betreuen wir auch. Die haben jetzt auch leider einen 12-Monats-Knebelvertrag an der Backe. Sind auch großartige Maßnahmen durchgeführt worden -___-. Hoffentlich fliegen sie mit dem Börsengang mal so richtig aufs Maul.
    Seo-Vertriebs-Agenturen: Die neuen Versicherungs-Vertriebs-Agenturen. :D

  13. CNR

    Danke für dieses Protokoll!

    Die aufgeführte Story wurde uns schon mehrfach von Kunden erzählt, trotz verschiedener Agenturen (…wenngleich auch immer die üblichen Verdächtigen).

    Tausende von Euros investiert und kein Link überlebt das Vertragsende – oder als einzige Massnahme den eigenen Link im Kundenprojekt hinterlassen.

    Sistrix beschwor einmal die “Selbstheilungskräfte” von Transparenz in der Branche – ich sehe da für gute Agenturen eher verbrannte Erde beim Kunden.

    Am Rande erwähnt: Wir machen seit zwei Jahren keine Akquise mehr – Bestandskunden bleiben in der Regel und neue kommen durch Empfehlung oder Nischen-Keys bei Google.

  14. André

    “Weil wir die Besten sind!” ist ja wohl das Totschlagargument schlechthin. :-D

    Ich hör das auch immer wieder von Kunden mit denen wir schon etwas länger zusammenarbeiten. Was die Teilweise für Zustände bei ihren vorherigen SEO-Agenturen hatten ist teilweise unglaublich. Knbelverträge, nach Kündigung alle Links auf einmal weg usw.

    Wird Zeit das sich der Markt selbst bereinigt, aber dafür ist die Konkurrenz wohl noch nicht groß genug im SEO-Business bzw. das Thema einfach nicht greifbar für viele.

    Grüße André

  15. Jan

    Google sollte in den eigenen Richtlinien langsam Wert auf eine ordentliche Rechtschreibung und Grammatik legen!

    Dieser Text wäre dann nicht mehr in deren Suchergebnissen zu finden.

  16. Hans

    Warum wird hier nicht einfach der Name der Agentur genannt? Kann doch nicht sein dass die Vertriebsfirma jetzt noch an die Börse geht und weiterhin tausende Kunden übers Ohr haut, nur weil diese keine Ahnung von SEO haben.

    Wenn man deren Seiten bei Google sieht (die ranken ja mit verschiedenen Seiten in den Top 10 mit SEO und Suchmaschinenoptimierung) – dann weiß man dass die dümmer sind als ein Reiskorn. (siehe das Verhätnis der Ankertexte).

    Schade dass es selbst im Online Bereich möglich ist, Leute so übers Ohr zu hauen und dann noch weiterhin Kunden zu verar…. Damit müsste doch irgendwann mal Schluß sein, das ist doch echt super nervig der Verein – oder sollen wir besser sagen die Organisation.

    Übrigens: Von den 130 Mitarbeitern sind sicherlich 125 im Vertrieb oder so, der Rest in der Buchhaltung + Rechtsabteilung.

  17. Raffael

    @Hans:

    Ich denke mal, der Namen wird nicht genannt, weil man sonst eine Abmahnung gefährdet… Aber eigentlich darf man sagen was man will, solange es sich um Fakten handelt. Nur traut sich keiner. Verständlich.

  18. Pascal

    Abgesehen davon, dass diese Art der Kaltaquise unter aller Sau ist, hätte ich noch eine Frage zu der “Verstoßmeldung” und der anschließenden “Reinclusion”. Meines Wissens sind 4 Tage von dem Entfernen bis zur Reinclusion, ausgelöst durch eine Meldung ziemlich utopisch.

    Ich mag mich irren, aber es gibt nicht wenige Webseiten, die nicht mit den Google Guidelines konform gehen und wenn man eisy’s Umfrage (http://www.eisy.eu/umfrage-ergebnisse-zu-linkauf-und-abbau-thematiken/) glauben schenken darf, werden auch einige davon reported. Das Google da bereits nach 2 Tagen mit einem kompletten Rauswurf reagiert halte ich eigentlich für ziemlich unwahrscheinlich. Deswegen würde mich mal interessieren, was genau hier als Vertoß vorlag.

    Viele Grüße
    Pascal

  19. Maik

    Besonders genial wirds, wenn man wie hier schon geschildert als Agentur von solchen Leuten selbst über eine Nischenseite angerufen wird und sich fragt, was die da noch optimieren wollen. Dennoch die hier anrufende Agentur muss man nicht näher beschreiben, die haben den Namen ja schon gewechselt, weil der erste Name verbrannt war.

  20. truelies

    … erstmal Lob an Jonas für seinen sehr amüsant geschriebenen, aber auch sehr bedenklichen Bericht. Meiner Meinung nach lässt eine Agentur mit zig Vertriebszweigen die ganze Branche im schlechtem Licht erscheinen.

    Ich glaube die meisten hier haben sofort an ein und dieselbe Agentur gedacht. Dieses Unternehmen rühmt sich damit die größte Agentur Deutschlands zu sein (bezogen auf die Kundenanzahl). Sorry ich muss mich verbessern auf der Startseite steht sogar [...einen der größten Online-Marketing-Anbieter in Europa...]

    Ich sag nur Quantität anstatt Qualität! Und ich kann Jonas Erfahrungen nur bestätigen, genauso läuft es ab. Schlimmer noch fast alle Vertriebsmitarbeiter verwenden Synonyme und oftmals wird in den Verkaufsgesprächen behauptet sie wären Google.

    @Hans
    Dein Rechenexempel ist garnicht so abwägig glaube ich.

    @Maik
    Wie heißt es doch gleich nochmal “Ist der Ruf erst ruiniert, lebt sich völlig ungeniert.

    Think positiv – Es gibt auch noch viele Agenturen die “Online Marketing Lösungen” ehrlich, transparent und zu einem guten Preis Leistungsverhältnis anbieten. Und so steht zum Glück jedem interessierte das “Tor offen” für eine gute SEO-Optimierung.

  21. Olaf

    man sollte verstärkt und auch über große Medien die schwarzen Schafe beim Namen nennen ohne mit einer Abhmahnung rechnen zu müssen. Es gibt leider zur zeit nach meiner Meinung noch kein SEO zertifikat was helefn würde die Spreu vom Weizen zu trennen. Das BVDW Zertifikat schließt kleinere Agenturen schon von den Vergabekriterien her aus. Aber größe ist keine Kriterium für Qualität sondern eher für ein professionelles Vertriebs Netzwerk von dem Du gesprochen hast.

    Ich versuche auch permanent auf die Machenschaften solcher schwarzen Schafe hinzuweisen und hatte vor einiger Zeit auch eine Art Checkliste für Unternehmen die eine SEM Agentur (SEO Agentur und/oder SEA Agentur) suchen in meinem Blog verfasst:

    http://www.online-marketing-deutschland.de/sem/sem-agentur-auswahl-checkliste/

  22. Marlies Scholz

    Hallo,
    das was Sie oben beschrieben haben, verstehe ich nicht, wie soll ich auch ich bin in dieser Sache kein Profi. Ich habe gerade einen Vertrag bei der Firma xyz abgeschlossen. Ihre Darstellung oben erinnert mich an das Gespräch mit denen. Kann mir so etwas wie oben beschrieben auch passieren?
    Eigentlich war ich froh als mich eine Firma anrief und mir versprach mich innerhalb von 3 Monaten mit x Suchwörtern auf die erste Seite zu bringen. Die Optimierung lief dann schleppend. Seit Monaten hat sich auf meiner Seite nichts mehr getan. Als ich dann mehr Information wollte, bekam ich die Antwort: “Wenn unsere Techniker Zeit haben, werden die sich bei ihnen melden”. Was ist denn das für eine Antwort? Wer kann denn so mit seinen Kunden umgehen?
    was macht man da, wenn man keine Ahnung hat. Wie kann ich wissen welche Firma seriös ist.auch nicht so ganz über den Weg traue. Ihre Versprechungen konnten die bis jetzt nicht einhalten. Die Firma heißt xyz und sitzt auch im Frankfurter Raum, wie Änderlein.
    Viele Grüße
    Marlies Scholz

    Anmerkung: Name der Agentur von uns leider unkenntlich gemacht.

  23. Maxim

    Danke für den Artikel, ist wirklich gelungen und spricht aus der Seele.

    Ich kann die agenturen die bei mir angerufen haben um mir SEO zu verkaufen ( LOL ) schon gar nicht mehr beiden händen und Füßen abzählen.

    Einer sagte sogar seine Firma wäre ein Tochterunternehmen von Google :P.

    PS wegen dem namen dieser ominösen SEO Agentur: Wer ein wenig in der Szene steckt weis, denke ich, recht genau um wen es sich handelt. :)

  24. Jonas Weber Artikelautor

    @Marlies
    Ich habe den Namen der Agentur leider unkenntlich machen müssen, da diese Agentur nicht nur ein aggressives Vertriebsnetzwerk hat, sondern auch eine große Rechtsabteilung.

    1. Keine Agentur kann Ihnen versprechen auf die erste Seite zu kommen, da das nicht zu 100% garantiert werden kann
    2. SEO ist nicht nur eine Aufgabe der Technik, sondern da steckt deutlich mehr dahinter
    3. Wurde die Leistung versprochen, ist diese nicht erfüllt worden, ein mögliches Schlupfloch, um aus dem bestehenden Vertrag heraus zu kommen. Die Erfahrung zeigt, dass du mit einer unterschriebenen Verschwiegenheitsklausel als Deal manchmal aus diesen Knebelverträgen heraus kommst, aber nur dann wenn du selbst rechtliche Schritte wegen Nichterfüllung des Vertrags einläutest

    @Olaf
    Schaue Dir mal genau die Liste der BVDW Zertifikat Inhaber an. Dann lese diesen Artikel noch mal :) Man lerne: auch Zertifikate sind fehlbar.

  25. Cujo

    Danke für die Geschichte :)

    Das lief wohl nach dem Motto “Der Kunde hat eh keine Ahnung, da können wir erzählen, was wir wollen.” Er konnte ja auch nicht ahnen, dass du dich mit SEO auskennst ;-)

  26. Olaf

    @jonas:

    ich denke ich weiß wen Du da konkret meinst.
    Ich finde es auch interessant, das sich der BVDW jetzt namhafte Kritiker der lezten Jahre bezüglich der Zertifikate ins Boot holt, um den Zertifikaten mehr Gewicht zu geben. Von Grund aus finde ich ein Zertifikat eine gute Sache, aber die Vergabekriterien sollten nicht an Größe und Quantität sondern an der Qualität der Arbeit festgemacht werden.

  27. truelies

    @ Jonas Weber

    eine so große Rechtsabteilung hat das Unternehmen garnicht. Meines Wissens ist es eine Wiesbadener Kanzlei (lt.Impressum) und zwei Anwälte kümmern sich um zahlreiche Kundenklagen bzw. Kundenbeschwerden. Als Unternehmen würde ich mich nicht auf einen Vergleich inkl. einer Verschwiegenheitsklausel (Deal) einlassen. Dadurch wird man gezwungen stillschweigen zu bewahren und so ist logischerweise keine Verbreitung in der Öffentlichkeit möglich. Dann eben prozessieren, somit steigen zumindestens die Anwaltskosten des Unternehmens. Und sobald ein Punkt der vertragliche fixierten Leistungen nicht erfüllt werden, stehen die Chancen garnicht so schlecht.

    Wie von dir unter 2. erwähnt ist nicht nur die Technik (Onsite) für ein gutes Ranking verantwortlich. Ein nicht unerheblicher Faktor sind auch die Backlink-Buildenden Maßnahmen. hier empfiehlt es ich genau hinzuschauen und sich diese mindestens einmal monatlich Reporten zu lassen.

    Wichtig ist auch der Unterschied zwischen gewährleisteten Leistungen und garantierten Leistungen. Bei gewährleisteten Leistungen ist der Auftraggeber auf der sicheren Seite, bei garantierten Leistungen der Auftragnehmer. Zudem empfiehlt es sich mündlich Versprechung immer auf dem Auftrag fixieren zu lassen.

    Ist der Vertrag erstmal unterschrieben und bestimmte Leistungsparameter werden nicht erfüllt folgende Punkte in einem Einschreiben angeben:
    1. Fristsetzung zur Leistungserbringung sonst
    2. Vorrübergehende Zahlungseinstellung bis
    2. Nachweis über die angemahnten Punkte erbracht ist
    4. Und oder fristlose Kündigung wenn eindeutiger Nachweis bis zur Fristsetzung nicht erbracht wurde.

    Last but not least – immer am Ball bleiben zur Not täglich anrufen, besser E-Mails mit Fristsetzungen.

  28. Frank

    Hallo zusammen,

    Ich glaube, ich hatte heute auch einen recht netten Anruf von der Agentur aus dem Raum Frankfurt. Und auf der Recherche nach der Firma bin ich dann hier gelandet.

    Aber wie finde ich denn jetzt eine gescheite SEO-Agentur oder einen Partner, der einen bei SEO unterstützt?

    Gruß

    Frank

  29. truelies

    @ Frank,

    Super das Du recherchiert hast! Nur so gelangt man auf solche Seiten (wie diese) die auf “fragwürdige” Vertriebsmethoden bestimmter Firmen aufmerksam machen. Somit hat auch der Laie die Möglichkeit einigermaßen zu beurteilen worauf beim Abschluss geachtet werden sollte und ob überhaupt erst ein vertrag zustande kommtG

    Wichtig ist zu berücksichtigen, das der Großteil der SEO-Agenturen seriös Arbeiten. Ein Generalverdacht ist der völlig falsche Ansatzpunkt. Fakt ist eine professionelle SEO/SEA Agentur hat es nicht nötig telefonische Kaltakquise zu betreiben (Finger WECH).

    .. welche Agentur soll man empfehlen … mmmhhh … Meiner Meinung nach macht xyz (Name der Agentur entfernt) einen sehr seriösen Eindruck. Setz dich doch einfach mal mit der Agentur in Verbindung.

  30. Beginner

    Hallo zusammen,

    ich bin gerade auf der Suche nach SEO Agenturen und froh, dass ich auf diesen Blog gestoßen bin! Und recht schnell – mit dem einen oder anderen Hinweis – konnte auch ich als (noch) nicht SEO Erfahrene die entsprechende Agentur ausfindig machen. Und als Einsteiger in das Thema muss ich zugeben, dass man selbst schnell hereinfallen kann auf solche Praktiken, ohne es zu wissen.
    Daher vielen Dank für die Informationen!

  31. Heike

    Danke für den informativen Artikel. Der Hinweis auf eine Formulierung hat mich zur vermuteten Agentur geführt. Vorab, ich bin Texter, kein SEO (nein, meine Webseite wird gerade neu gemacht und dabei auch suchmaschinenoptimiert). Ich bekomme vor allem wegen meiner Webseite (die natürlich suboptimal ist) haufenweise Anfragen von SEO-Agenturen wie der hier genannten. Weshalb ich beim Googlen überhaupt hier gelandet bin, liegt an einem Kunden, der einen Rechtsstreit mit dieser Firma laufen hat seit einem halben Jahr. Auch er fiel als SEO-Laie auf die Praktiken herein, an seiner Seite wurde so optimiert, dass der Shop nach einer Weile auf nimmer Wiedersehen verschwunden war. Angeblich hatte aber alles laut SEO-Agentur seine Ordnung. Es wäre gut und sinnvoll, Namen zu nennen, allerdings verstehe ich auch, wenn man den Rechtsstreit scheut. Btw, kann es sein, dass besagtes Unternehmen ein Impressum hat, welches nicht abmahnsicher ist? Wie dem auch sei: Es behaupten viele, die “Besten” zu sein. Google wird irgendwann die Plätze 1-10 als Querleiste anbieten, 10 x 1. Platz, damit alle Super-SEOs die Chance haben, Erster zu sein. Mir tun die Leute leid, die verar…t worden sind. Diese Agenturen können perfekt schwätzen und zeigen dann in den Referenzen Nischenkeys oder Suchbegriffe mit “…” oder aber man findet sich unter http://www.firma-xy/…/…/…/kundenunternehmen, wenn man Pech hat, sogar als Nr., wieder. “Schaut mal, wie gut ihr gefunden werdet!” – Nein, das gute Ranking fördert die firma-xy, das Kundenunternehmen sieht davon nix. Oder Praktiken, wie den gleichen 300 Wörter Text mit 5 völlig verschiedenen Keys spicken und dann an 5 Kunden verkaufen als Linkbuilding. Was mir hier Kunden erzählen, könnte als Vorlage für ein Buch dienen. Ich überlege schon länger, da wirklich eines herauszubringen. Natürlich auch ohne Namen. Welche Kriterien legt man an eine “professionelle Agentur”? Kommt es nicht auch darauf an, was man erreichen will? Mehr Conversion, mehr Traffic, vorderer Platz etc.? Die beste Werbung ist auf jeden Fall Empfehlungsmarketing, wie auch in meinem Bereich.

  32. david

    Das Zertifizierungs-Spiel wird ja häufig gespielt – wirklich merkwürdig, warum Google nicht vermehrt dagegen vorgeht….

    Siehe z.B. diesen Textausschnitt einer völlig anderen Firma als der oben nicht genannten:

    <<>>

    Klar, es wird nicht erwähnt, WOFÜR diese Firma “offiziell” von Google zertifiziert ist. Man KÖNNTE als Laie aber zur Annahme verführt werden, es hätte etwas mit SEO zu tun (schliesslich ist ja auch die Überschrift “Suchmaschinenoptimierung mit *”….

  33. Thomas

    Mir ist auch mal etwas lustiges mit einer sehr bekannten Berliner SEO-Agentur passiert.

    Ich war ab 2009 ca. 1 Jahr Kunde bei denen gewesen und zum Anfang wurden für alle wichtigen Keywords Landingpages erstellt, diese waren aus dem Footer von einer anderen Unterseite alle verlinkt.

    Anfang 2011 war ich dann auf einer Info-Veranstaltung von dieser Agentur und dort wurde vorgestellt, was vor Jahren funktionierte und heute nicht mehr. Interessanterweise wurde genau diese Vorgehensweise vorgestellt, dass diese vor 3 – 5 Jahren funktionierte und heute nicht mehr.

  34. chromi

    beim lesen hatte ich ein deja vu. offenbar hatte ich mir der selben firma telefonkontakt.

    erst wird mit einem zertifikat von google geworben. anschließend ein paar beispiele gezeigt. bei mir waren es, soweit ich mich erinnere displays oder panel.
    auf den hinweis das google keine solchen zertifakte vergibt ging das gestammel und geschwafel los. solche typen kann echt keiner gebrauchen.

  35. Mirko

    Wir hatten auch schon Post von dieser Firma und ich denke ich weiß wer das ist. Ich denke von der Firma gibt es Kiloweise Erfahrungen und Meinungen im Internet, schon allein im Sellerforum. Aber auch die Firma aus Braunschweig die uns immer mal wieder mit einer lustigen Post beglückt. Witzigerweise ist innerhalb von einem Jahr der Kundenstamm einfach mal verzehnfacht. /lt. Werbebröschüre.

    Wenn man sich ein wenig in das Thema eingelesen hat, kann man eher einen einstellen, der sowas macht, als wenn man so einen Verein jeden Monat Geld gibt. Was ich gelernt habe, dass oft die kleineren Firmen in diesem Bereich wesentlich besser sind. Die tun tatsächlich das, wofür Sie bezahlt werden.

    Grüße
    Mirko

  36. Micha

    Sehr schöner Artikel.
    Ich bekomme selbst immer wieder Anrufe von solchen “Vertriebs-SEO-Profis” die einem dann das beste vom besten aufschwatzen wollen.
    Wenn man Sie dann jedoch mit gezielten Nachfragen/Fachfragen in Bredouille bringen kann, macht es eigentlich schon wieder Spaß solch ein Gespäch zu führen :)

  37. Stefan

    Ich finde es sehr schön das du uns den Spaß gönnst und uns diese gesamte Kommunikation mitteilst. Bei mir haben sich auch schon diverse Firmen mit ähnlichen Angeboten gemeldet. Vereinzelt kam es sogar vor das sich eine SEO-Agentur gemeldet hat und einen Onlineshop optimieren wollte den ich bereits ca. 4 Monate davor geschlossen hatte(war ein Ebookshop) und auch gar nicht mehr online war. Lediglich einige Webkataloge hatten diesen Shop noch gelistet. Trotzdem hatte diese SEO-Agentur kein Problem damit mir am Telefon zu erzählen das der Shop zwar schon gut aussehe aber durchaus noch Optimierungspotential hätte…..

  38. Andree

    Man hört ja viel von diesen massiven Vertriebsallüren. Ich frage mich eigentlich jedesmal, wenn ich solche Stories lese, ob die sich überhaupt im Vorfeld die Mühe machen und checken, wen sie bei ihrer Werbe- und Akquiseaktion anrufen.

    Als Vertriebsprofi mit Hintergrundwissen würde mich das schon stutzig machen, wenn jemand die Aussage mit dem Google-Zertifikat kritisch hinterfragt und zudem ein gewisses Know-How durchschimmern lässt. Wahrscheinlich sind die so gedrillt, dass die den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sehen, idk…

  39. jürgen

    Mich wundert bei dieser Fa.XYZ überhaupt nichts,bin auch
    auf die Masche reingefallen.Bin heute bedroht worden mit Inkasso.Da warte ich drauf,die kommen nicht nur ins Internet,die kommen auch ins Fernsehen.Und der Staatsanwalt ist auch schon scharf auf die wegen Betrug

  40. Oliver

    Solange der durchschnittliche Produkt-oder Marketingmanager in vielen Branchen immer noch denkt Online Marketing wäre eine Bannerschaltung und ein Email Newsletter werden solche Agenturen einen Nährboden für Ihre Aktivitäten vorfinden. Die Begriffe SEO, SEA und SEM sind immer noch nicht genug in den Sprachgebrauch der Verantwortlichen Entscheider vorgedungen- und wenn werden sie Mißverstanden oder fehlgedeutet. Ich bin mir sicher das mit der Zeit und auch mit der Arbeit von seriösen Agenturen diese Wissenslücken und die zwielichtigen Mitbewerber von Markt verschwinden werden!

  41. DoubleBB

    Wisst ihr warum es schwarze Schafe gibt?
    Damit die weissen Scharfe in Aufruhr sind und sich daran erinnern können, dass es Gefahren gibt und – dass es auch was anderes gibt als das was sie kennen und das ist auch gut so.
    Schwarze Schafe wird es aber auch immer deswegen geben, weil Missgunst und Neid in der Geschäftswelt dazu gehören :)

    Gruss

  42. Glas Adolph

    Sehr genialer Artikel. Aber wenn man einer solchen Agentur an den “Karren pissen” will, mus sman nicht nur genügend Sitzfleisch sondern auch das nötige Kleingeld besitzen. Aber ich gehe immer noch davon aus, dass es die früher oder später eh vom Markt spült, so wie das immer bei unseriösen Firmen passiert..

  43. Jens

    Vielen Dank das ihr eure Erfahrungen hier veröffentlicht. Genau die besagte Firma hatte ich auch vor einer Stunde am Telefon. Meine Entscheidung ist gefallen, dank Euch.

    Gruß

    Jens

  44. Florian

    Es gibt einfach zu viele, vertrieblich orientierte Agenturen die nur auf maximalen Gewinn aus sind. Schuld sind die Kunden häufig selbst da alles so billig wie möglich sein muss und Verträge nicht von Anwälten geprüft werden. Das fängt schon damit an ob es ein Werkvertrag oder ein dienstleistungsvertrag ist.

  45. Dominikus von SzenePutzen.de

    Danke für die vielen Hinweise! Wir sind derzeit auf der Suche nach einem passenden Vertriebspartner aus dem Seo Bereich. Wir brauchen Top Seo Agenturen als Partner für bestmmte attraktive Bereiche, möchten aber dabei 100% Google konform und natürlich erst Recht gesetztestreu arbeiten. Wir wollen anders als üblich an die anstehenden Marketing- und Vertriebsaufgaben heran gehen.

    Für uns steht der Mehrwert für unsere Besucher im Mittelpunkt (Usibility). Sind die Besucher glücklich, ist das das beste Marketing. Klar muss Google am Ende auch erlkennen können, wie glüchlich unsere Besucher sind. Aber dafür hat Google in der Regeln genügend Statistiken.

    Keine einfache Sache, die passenden Partner zu finden, wenn man von Euren Erfahrungen liest…

    Mein Tipp: Knebeln lassen sollte man sich nicht, von keiner Agentur. Dazu gibt es viele Gründe. Einer ist z.B., dass es eh so viele Seo Agenturen gibt, dass das völlig unnötig ist. Ich für meinen Teil werde zur Durchsetzung meines Konzeptes solche Verträge machen, die Partnern gute Möglichkeiten bieten, aber erstens werden wir am Ende Ergebnis orientierte bezahlen und zweitens werden wir keine langfristigen Verträge eingehen.

    Wer tatsächlich erfolgreich mit uns zusammenarbeitet, dürfte jede Menge Spaß haben.

    Wir sind von niemandem abhängig, und das soll auch so bleiben!

    Viel Erfolg bei Euren Projekten!

  46. Andreas

    So ein ähnliches Erlebnis hatte ich auch mit einer sehr großen Agentur aus Frankfurt. Mir wurde damals sogar gedroht das man, wenn ich da nicht SEO betreiben sollte bei der Firma, durch entsprechende Methoden das Leben schwerer machen würde auf indirekte Art und Weise.

    Es ist schon krass teilweise was für Piraten auf dem SEO Markt unterwegs sind.

    Seitdem hab ich übrigens beschlossen das Ganze selber in die Hand zu nehmen :)

    Grüße

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>